Donnerstag 21. Feb. - Letzter Tag

So gegen 9 Uhr hiess es Sachen packen und vor 10 Uhr auschecken. Weiter mit einem Taxi zu Ariel und Chombi’s Appartement. Dort deponierten wir unsere Rucksäcke bis zur Abreise. Danach ging es wieder zurück ins Zentrum. Ariel stellten wir wiederum zum Tickets holen an. Als er fast an der Reihe war scherte er aus, forderte uns auf ihm zu folgen. Mit uns im Schlepptau passierte er nicht die Drehkreuze sondern folgte irgend einer Person die anscheinend irgend wie daran vorbei konnte. Wow, wiedermal 2 CHF gespart! Bei gut 34° hiess es heute nochmals shoppen. Gute 3h später hatten wir einigermassen was wir suchten und nahmen den Bus um zum berühmten Friedhof in Ricoleta zu gelangen. Auf dem Rückweg zu Ariel’s Wohnung schauten wir nochmal im Einkaufszentrum vorbei. Weiter mit dem Taxi zum Supermercado wo wir die letzten Einkäufe tätigten: Nahrungsmittel um Hamburger zum Nachtessen zu zaubern, Yerba für Mate und Comino Gewürz für Empanadas. In Ariel’s Wohnung angekommen begann ich die Hamburgermasse herzustellen. Inzwischen war es gegen 1930Uhr und unser Taxi war für 20:30 bestellt. 1h ist genügend Zeit, wenn man eine vollständig ausgerüstet Küche besitzt… So pendelte ich zwischen Küche und Esstisch hin und her. Irgend wie waren dann aber noch vor 20:30 Uhr alle satt und ready to go. Das Taxi erschien pünktlich und so verabschiedeten wir uns von Ariel und Chombi – und zugleich auch von Argentina -.

Am Flughafen lief alles nach Plan, sogar unsere letzten Peso wurden wir dank irgend einer Flughafensteuer los. Ab durch sämtliche Kontrollen und das gewohnte Schauspiel vor dem Boarding und weiter in die Reihe 47 von 50! Wir verliessen Buenos Aires so gegen 0:30 Uhr Ortszeit – und erreichten Zürich um 18:35 MEZ.

Next Post Previous Post